Einkaufszentrum in Göppingen

____________________________________________________

Bleichstraße: Investoren verbreiten Zuversicht

NWZ vom 2. Oktober 2013

Allen Rückschlägen zum Trotz: Die Investoren in der Göppinger Bleichstraße demonstrieren Zuversicht und Einigkeit. Das neue Einkaufszentrum soll gebaut werden. Einen neuen Eröffnungstermin nennt man nicht.

weiterlesen ...

____________________________________________________

NWZ - 17. März 2012 - Der Vertrag ist unter Dach und Fach.

Geplantes Einkaufszentrum: Hitzige Debatte im Gemeinderat über Vereinbarung mit Investoren.

Es geht voran: Nach mehrstündiger kontroverser Debatte hat der Göppinger Gemeinderat mit großer Mehrheit dem städtebaulichen Vertrag für das geplante Einkaufszentrum in der Bleichstraße zugestimmt. ... 

Weiterlesen ......

 

StZ - 17. März 2012 - Respekt für den Investor

Der Gemeinderat belohnt mit einem klaren Ja die Geduld der Familie Schenavsky.

Das geplante Einkaufszentrum in der Göppinger Bleichstraße hat die nächste wichtige Hürde genommen. Der Gemeinderat hat den ...

Weiterlesen...... 


GEPPO - 14. März 2012 - Kriterienkatalog stärken

Wer hätte gedacht, dass es doch noch zu Fortschritten beim geplanten Einkaufszentrum Bleichstraße kommt? Und der Baubeginn soll sogar schon im Herbst sein?

Grundlage für den einzureichenden Bauantrag soll aber nicht ein aktualisierter Bebauungsplan sondern der alte mit verbindlichen Baubefreiungen sein. Das klingt mehr nach baurechtlichen Details als nach demokratischen Entscheidungsprozessen und ist es leider auch. Denn bei diesen Baubefreiungen  ...

Weiterlesen ......


StZ - 03. März 2012 - Neue Mobbingvorwürfe gegen OB Till - Statt der Freude über die Fortschritte beim Projekt Einkaufszentrum gibt es wieder Ärger.

Es geht vorwärts beim geplanten innerstädtischen Einkaufszentrum (EKZ) in Göppingen. Die Stadt und die beiden verbliebenen Investoren haben sich auf einen städtebaulichen Vertrag geeinigt, der die Einzelheiten des auf 120 Millionen Euro taxierten Neu- und Umbaus in der Bleichstraße regelt. Doch statt Freude gibt es Streit. Denn der Baubürgermeister Olav Brinker (parteilos) war von den Verhandlungen angeblich ausgeschlossen. ... 

Weiterlesen ......


NWZ - 18. Januar 2012 - Sonae Sierra ist endgültig draußen  

Einkaufszentrum in der Bleichstraße soll dennoch gebaut werden – Spitzengespräch am Freitag.

Eine Investorengemeinschaft, bestehend aus der Familie Schenavsky (Frey-Center) und dem portugiesisch-britischen Unternehmen Sonae Sierra, wird es in der Bleichstraße definitiv nicht geben. ... 

Weiterlesen ......


NWZ - 13. Januar 2012 - Sonae Sierra will nicht mehr  

Der Konflikt um das geplante Einkaufszentrum in der Bleichstraße sorgt in den Fraktionen des Göppinger Gemeinderats für wachsende Unruhe: Der Investor Sonae Sierra will offenbar das Handtuch werfen.

In der Göppinger Stadtpolitik beginnt das neue Jahre so, wie das alte aufgehört hatte – mit der Ungewissheit, ob die Pläne ...

Weiterlesen ......


StZ - 24. Dezember 2011 - Die Partner reichen die Scheidung ein

Die geplante Entwicklung eines Einkaufszentrums in der Bleichstraße steht auf der Kippe.

Depression statt weihnachtliche Vorfreude: der Umbau der schmuddeligen

Göppinger Bleichstraße zu einem modernen Einkaufszentrum (EKZ) ist in akuter Gefahr. Die beiden Investoren, Sonae Sierra und die Familie Schenavsky, die das Projekt bisher vorangetrieben haben, sind heillos zerstritten. Über diese dramatische Wendung hat der ... 

Weiterlesen ......


NWZ - 17. September 2011 - Einkaufszentrum ohne C&A? Brisante Informationen hinter verschlossenen Türen im Göppinger Rathaus.

Schockwellen im Göppinger Rathaus: C&A wird womöglich kein Mieter im geplanten Einkaufszentrum in der Bleichstraße. Darüber informierte OB Guido Till die Stadträte hinter verschlossenen Türen. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 27. Mai 2011 - Grünes Licht für die Bleichstraße

Einkaufszentrum kann kommen – Debatte um Flächen und Stellplätze – Lob für Quartierspläne.

Der Göppinger Gemeinderat hat gestern wie erwartet für das 110 Millionen Euro teure Einkaufszentrum „Staufengalerie“ in der Bleichstraße gestimmt. Umstritten waren die Verkaufsfläche sowie die Zahl der Geschäfte und Parkplätze. ... 

Weiterlesen ......


StZ - 23. April 2011 - Weitere Investoren stehen Schlange

In der Innenstadt sind mehrere Geschäftshäuser geplant. Wer braucht da noch ein Einkaufszentrum? ...

Weiterlesen ......


NWZ - 26. Februar 2011 - Stadträte billigen neuen Zeitplan

Einkaufszentrum: Anhörung am 19. Mai – Entscheidung am 26. Mai.

Der Göppinger Gemeinderat ist einverstanden, der neue Zeitplan für die Entscheidung über den Bau eines Einkaufszentrums steht. Dennoch sparten einige Stadträte in der jüngsten Sitzung nicht mit Kritik am OB. ...

Weiterlesen ......


StZ - 24. Februar 2011 - Die Investoren brauchen noch mehr Geduld

Die Standortentscheidung für ein Einkaufszentrum soll nun am 26. Mai fallen. Die Bürger werden wohl nicht befragt.

Der Göppinger Gemeinderat gönnt sich noch einmal zwei Monate Bedenkzeit. Die Fraktionsvorsitzenden haben sich mit dem Oberbürgermeister Guido Till darauf verständigt, die Entscheidung über den Standort ...

Weiterlesen ......


NWZ - 22. Februar 2011 - OB Till: „Neuer Zeitplan ist eine gute Lösung“

Geplantes Einkaufszentrum: Rathauschef setzt Arbeitsgruppen ein – Entscheidung am 26. Mai.

Im Göppinger Rathaus wurden gestern zwei Arbeitsgruppen eingesetzt: Sie sollen bis Mitte Mai die möglichen Standorte für ein Einkaufszentrum unter die Lupe nehmen. Drei Investoren scharren mit den Hufen. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 22. Februar 2011 - Debatte über Bürgerbefragung

Im Streit um den Bau eines Einkaufszentrums in der Bleichstraße oder am Busbahnhof

hatte OB Guido Till vergangene Woche laut über eine Bürgerbefragung nachgedacht. Gestern nahm Till von dieser Idee wieder Abstand. Er halte einen Bürgerentscheid ...

Weiterlesen ......

 


StZ - 18. Februar 2011 - Investoren wollen nicht länger hingehalten werden

Im Streit über den Standort für ein Einkaufszentrum droht erneut eine Vertagung.

Die Investorengemeinschaft, die an der Bleichstraße ein Einkaufszentrum bauen möchte, hat den Göppinger Gemeinderat eindringlich dazu aufgefordert, die Standortentscheidung nicht länger aufzuschieben. Alle Sachargumente ... 

Weiterlesen ......

 


NWZ - 17. Februar 2011 - Keine Entscheidung in Sicht

Streit um Einkaufszentrum: CDU und SPD wollen im März nicht abstimmen.

Die für Mitte März geplante Abstimmung über den Bau eines Einkaufszentrums ist geplatzt: CDU und SPD wollen die Entscheidung verschieben. OB Till sprach gestern von einer „verzwickten Situation“.

Weiterlesen ......


NWZ - 16. Februar 2011 - OB Tills Mehrheit wackelt

Widerstand gegen Pläne für Einkaufszentrum in der Bleichstraße wächst.

Oberbürgermeister Guido Till nutzte das „Experten-Hearing“ in der Stadthalle erneut zu einem klaren Plädoyer für ein Einkaufszentrum in der Bleichstraße. Doch unter den Stadträten wächst der Widerstand.

Weiterlesen ......


StZ - 16. Februar 2011 - Till lässt Lobbyisten als Experten auftreten

Die Anhörung zur Ansiedlung eines Einkaufzentrums erntet ein unterschiedliches Echo. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 12. Februar 2011 - Neuer Investor im Spiel

Projektentwickler interessiert sich für Einkaufszentrum am ZOB.

Paukenschlag vor dem öffentlichen Hearing am Montagabend in der Göppinger Stadthalle:

Es gibt einen neuen Interessenten für den Bau eines – überschaubaren – Einkaufszentrums am Busbahnhof. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 18. Dezember 2010 - Strenge Vorgaben der Stadt

Umstrittenes Mega-Einkaufscenter am Göppinger Bahnhof ist vom Tisch.

Die CDU hat sich nicht durchgesetzt: Ein Einkaufszentrum mit bis zu 18 000 Quadratmetern am Göppinger Bahnhof wird es nicht geben. Auch am Güterbahnhof darf keine Shopping-Mall gebaut werden. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 27. November 2010 - Die Angst vor dem Stillstand

Einkaufszentrum: OB Till will von Investoren eine Bürgschaft einfordern.

Je näher die Entscheidung für ein Einkaufszentrum rückt, desto größer wird im Göppinger Rathaus die Sorge, dass am Ende gar nicht gebaut wird.

Weiterlesen ......


NWZ - 20. November 2010 - Neuer Streit um Einkaufszentrum

CDU und SPD werfen OB Till Einseitigkeit vor – Die Arbeit am Kriterienkatalog hat begonnen. ... 

Weiterlesen ......

 


NWZ - 19. November 2010 - CDU und SPD werfen Till Einseitigkeit vor

Wie muss ein Einkaufszentrum aussehen, das zur Stadt passt? Gegen den vergeblichenWiderstand einer großen Koalition hat der Gemeinderat mit der Arbeit an einem Kriterienkatalog zu dieser Frage begonnen. ... 

Weiterlesen ......


GEPPO - 03. November 2010 - Amtsblatt der Stadt Göppingen

GRÜNE: Quartiere entwickeln!

Unsere Stadt befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Der Abriss der Gebäude Guberan in der Marktstraße und Studio Z in der Langen Straße machen das deutlich. Dabei verliert unsere Stadt zunehmend ihr Gesicht. Wir GRÜNE finden uns damit nicht ...
Weiterlesen ......


NWZ - 23. Oktober 2010 - Alle Fragen wieder offen

Gemeinderat will erst im Frühjahr über ein Einkaufszentrum entscheiden.

Die Frage, ob und wo in der Göppinger Innenstadt ein Einkaufszentrum gebaut wird, bleibt weiter unbeantwortet. Der Gemeinderat will nun erst im März entscheiden, welcher Investor wo zum Zuge kommt. ...

Weiterlesen ......

 

StZ - 23. Oktober 2010 - Die Bleichstraße ist zurück im Spiel

Die Frage, an welcher Stelle der Stadt ein Einkaufszentrum angesiedelt werden soll, ist wieder offen. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 21. Oktober 2010 - Stadträte sind sauer auf Till

Verwaltungsvorlage für Einkaufszentrum in der Bleichstraße ohne Mehrheit ... 

Weiterlesen ......   Kommentar ...


StZ - 21. Oktober 2010 - Entscheidungsschlacht der Kundenmagneten

Eigentlich hat sich der Gemeinderat im April zugunsten eines Einkaufszentrums am Busbahnhof entschieden. Doch heute, 17 Uhr, gibt es ...

Weiterlesen ......


NWZ - 20. Oktober 2010 - Wettstreit der Investoren

Geplantes Einkaufszentrum: Unternehmen buhlen um Gunst der Stadträte ... 

Weiterlesen ......   Kommentar ...

 

NWZ - 20. Oktober 2010 - Das Tauziehen geht weiter

Investoren: ECE pocht auf Chancengleichheit – Acrest legt nach. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 19. Oktober 2010 - Siegt doch die Bleichstraße?

Verwaltung rät von Einkaufszentrum am Bahnhof ab – FDP/FW berät heute.

Kippen die Pläne für ein Einkaufszentrum am Göppinger Bahnhof? Die Stadtverwaltung

plädiert klar für den Standort Bleichstraße – viele Stadträte tun es auch. Jetzt kommt es

auf die FDP/FW-Fraktion an. ... 

Weiterlesen ......   Kommentar ...


NWZ - 16. Oktober 2010 - Einkaufscenter soll bis 2014 stehen

Pläne am Bahnhof: Investor MFI will 18 000 Quadratmeter Verkaufsfläche nicht unterschreiten. ... 

Weiterlesen ......


 NWZ - 16. Oktober 2010 - Interview mit Stefan Berg - "Entscheidung bis März"

Investor MFI begrüßt Weichenstellung für das geplante Einkaufszentrum. ...  

Weiterlesen ......


NWZ - 14. Oktober 2010 - MFI-Pläne stoßen auf Kritik

Einkaufszentrum: Grüne und VUB wollen geplante Größe nicht akzeptieren.

FDP/FW, die Göppinger Stadtverwaltung mit dem Investor MFI über den Bau eines Einkaufszentrums am Bahnhof verhandeln zu lassen, stößt bei Grünen und VUB auf Kritik. ...

Weiterlesen ......

 


NWZ - 12. Oktober 2010 - MFI legt neue Pläne vor

Entscheidung über Einkaufszentrum am Bahnhof soll erst im März fallen.

CDU, SPD und FDP/FW wollen erst im März über den Bau eines Einkaufszentrums am Göppinger Bahnhofs entscheiden. Das haben die drei Fraktionen beantragt. Grund ist die erneute Planänderung von MFI. ...

Grüne kritisieren „Boykott“ des Arbeitskreises ...

Weiterlesen ......


StZ - 27. September 2010 - Verbaler Parforceritt durch die City

Der Marketingexperte Christian Klotz lobt die Neue Mitte und warnt vor einem neuen Einkaufszentrum.

Reichlich krachledern ist er dahergekommen, der Unternehmer, Kommunalpolitiker und ehemalige Vorsitzende vieler Wirtschaftsorganisationen, Christian Klotz, der auf Einladung des Citymarketingvereins die Stadt Göppingen drei Tage lang unter die Lupe ...

Weiterlesen ......


NWZ - 25. September 2010 - „Ein Einkaufszentrum ist im Prinzip unnötig“

Christian Klotz hat Göppingen analysiert: Flächenpotenzial in Fußgängerzone nicht genutzt.

Zu wenig wirtschaftlich genutzte Fläche, eine Stadt ohne Profil und Pläne für ein Einkaufszentrum, die so nicht sinnvoll sind. Stadt-Experte Christian Klotz fand beim Rundgang durch Göppingen klare Worte. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 23. September 2010 - Poker um den richtigen Platz

Viele Entwürfe für ein Einkaufscenter am Göppinger Busbahnhof.

Die Zahl der Varianten für ein Einkaufszentrum am Göppinger Busbahnhof wird immer größer. Auch der Poker um die richtige Größe geht unvermindert weiter. Der City-Marketingverein tritt auf die Bremse. ...

Weiterlesen ......


StZ - 22. September 2010 - Verwirrung wegen Einkaufszentrums

Die Stadt hat jetzt den Busbahnhof als Baufläche im Visier. Die Investoren aus Essen sehen dies aber kritisch und halten an ihren bisherigen Plänen fest. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 22. September 2010 -  So könnte das Göppinger Einkaufszentrum aussehen

Die Essener Firma „mfi“ präsentierte gestern zum ersten Mal Ansichten der zweiten Variante des geplanten Einkaufszentrum. Wie ...

Weiterlesen ......


NWZ - 18. September 2010 - Neuer Vorstoß für Mall in Bleichstraße

Investoren haben ihre Planung überarbeitet.

Die möglichen Investoren für ein Einkaufszentrum in der Bleichstraße lassen nicht locker: Vor dem Hintergrund der Kritik an den Mfi-Plänen am Bahnhof wurden neue Pläne entwickelt. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 13. September 2010 - Einkaufszentrum: Händler planen Diskussionsabend

Gemeinsam mit dem Einzelhandelsverband Baden-Württemberg veranstaltet der Marketingverein „Göppinger City“ am Freitag, 24. September einen Informationsabend

zum geplanten und umstrittenen Bau eines Einkaufszentrums am Bahnhof. Hintergrund ...

Weiterlesen ......


NWZ - 04. September 2010 - Weitere Flächen im Visier

Einkaufszentrum: Größeres „Kopfteil“.

Der potenzielle Bauherr eines Einkaufszentrums am Bahnhof legt sich auf die neue Variante fest: Der Busbahnhof soll bleiben wo er ist. Die Firma „mfi“ nimmt zwei weitere Gebäude mit in ihr Konzept auf. ...

Weiterlesen ......       Leitartikel ......


NWZ - 03. September 2010 - Einkaufszentrum: Planänderung schlägt Wellen

Der geplante Bau eines Einkaufscenters in der Göppinger Bahnhofsgegend beschäftigt nun

auch den Einzelhandelsverband Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart. Die ...

Weiterlesen ......


StZ - 19. August 2010 - „Die Kunden sehen nur das Ende einer Rolltreppe“

Interview - Stefanie Sanke vom Verein Göppinger City hält nichts von den überarbeiteten Plänen für das Einkaufszentrum. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 19. August 2010 - Göppinger City lehnt „mfi“-Variante klar ab

Nachteile für Innenstadt-Handel befürchtet.

In der neuen, jetzt vorgelegten Variante von „mfi“ zum Bau eines Einkaufszentrums sieht der Vorstand des Stadtmarketingvereins Göppinger City deutliche Nachteile für den innerstädtischen Handel. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 14. August 2010 - Neues Konzept spaltet die Lager

Einkaufszentrum soll näher an Güterbahnhof rücken – für Kritiker eine Lage im Abseits.

Der Essener Investor „mfi“ spart sich mit seinem jüngsten Vorschlag eine Verlegung des

Busbahnhofs. Doch manche Stadtpolitiker fürchten, dass dadurch das neue  Einkaufszentrum fern der Kunden liegt. ...

Weiterlesen ......


StZ - 13. August 2010 - Neue Idee: der Busbahnhof bleibt und bekommt ein Dach

Der Investor legt ein Konzept für ein zweigeteiltes Einkaufszentrum vor.

Die MFI (Management für Immobilien, Essen) hat der Göppinger Stadtverwaltung und den Vorsitzenden der Gemeinderatsfraktionen jetzt eine neueKonzeption für das geplante Einkaufszentrum am ehemaligen Güter- und am Busbahnhof (ZOB) vorgelegt. Demnach ... 

Weiterlesen ......


NWZ - 13. August 2010 - Einkaufszentrum: Investor Mfi präsentiert neue Planung

Göppinger Busbahnhof soll nicht mehr verlegt, sondern mit einer Brücke überquert werden – Gespräch im Rathaus.

Die Essener Managementgesellschaft für Immobilien (Mfi) hat eine neue Planung für ein

Einkaufszentrum am Göppinger Bahnhof präsentiert: In Gesprächen mit Vertretern der Stadtverwaltung und der Gemeinderatsfraktionen Anfang dieser Woche ...

Weiterlesen ......


StZ - 27. Juli 2010 - Till bei den Grünen

Die geplante Ansiedlung eines Einkaufszentrums in der Innenstadt wirft aus Sicht

der Göppinger Grünen viele Fragen auf: Wie soll die Stadt einmal aussehen? Was

unterscheidet sie von anderen? Wie viel zusätzliche Einkaufsfläche verträgt der bestehende Einzelhandel?Umdiese und etliche weitere Fragen zu klären, wurde der

Göppinger Oberbürgermeister Guido Till zu einem Informationsgespräch eingeladen.

Es findet heute von 19.30 Uhr an unter dem Motto „Der Stadt ein Gesicht geben“

im Bürgerhaus statt.


NWZ - 24. Juli 2010 - Einkaufszentrum: OB Till trifft Grüne

Die Göppinger Grünen diskutieren am kommenden Dienstag, 27. Juli, im Bürgerhaus mit

Oberbürgermeister Guido Till über die geplante Ansiedlung eines Einkaufszentrums

am Bahnhof. In der Gesprächsrunde geht es unter anderem um die Verkaufsfläche und die Verkehrslage. Interessierte Bürger sind eingeladen. Beginn 19:30 Uhr.


StZ - 23. Juli 2010 - Der Gegengutachter ist viel großzügiger

Stadt und Umland vertragen möglicherweise doch ein großes Einkaufszentrum, sagt eine neue Studie. ...

Weiterlesen ......

 


NWZ - 22. Juli 2010 - Einkaufszentrum: Entscheidung nicht vor Herbst

Der Gemeinderat wird frühestens im Herbst entscheiden, ob das von Mfi am Göppinger Bahnhof geplante Einkaufszentrum verwirklicht werden kann. Zunächst ...

Weiterlesen ......


NWZ - 14. Juli 2010 - Göppinger City: Größe der Mall zweitrangig

Die kontroverse Debatte um die Größe des geplanten Einkaufszentrums am Bahnhof hat

jetzt auch die Göppinger City auf den Plan gerufen. „Eine ausschließliche Diskussion um die Quadratmeter-Zahl ist unseres Erachtens ... 

Weiterlesen ......


NWZ - 12. Juli 2010 - Leserbrief von Heiko Stobinski zu „Berichten über das geplante Shoppingcenter in Göppingen:“: Schluss mit den Hirngespinsten

Die Diskussion um das Einkaufszentrum am ZOB dreht sich ständig im Kreis. Wer zieht endlich die Notbremse und schickt dieses Phantom aufs Abstellgleis? ...

Weiterlesen ......


GEPPO - 07. Juli 2010 - Amtsblatt der Stadt Göppingen 

GRÜNE: Angriff auf die Innenstadt

Die Innenstadt und kein Ende ... Ausgerechnet die Fraktionschefs Emil Frick und Felix Gerber, die bei OB Till die GMA als Gutachter für das Einkaufszentrum durchgesetzt haben, stellen nun wesentliche Inhalte des Gutachtens in Frage. Nur weil die ...
Weiterlesen ......


NWZ - 06. Juli 2010 - Rummel um Gutachten: Grüne nehmen GMA in Schutz

Gemeinderatsfraktion glaubt, dass auch ein kleineres Einkaufscenter funktionieren würde.

Der Streit um die Gutachten zum Einkaufszentrum am Göppinger Bahnhof ebbt nicht ab.

Vorgeschichte: Die Gesellschaft ...

Weiterlesen ......


NWZ - 03. Juli 2010 - Investor greift Gutachter an

Einkaufszentrum: Mfi hält Empfehlung der GMA für falsch.

Der Investor Mfi hat die GMA Analysten angegriffen. Ihr Gutachten weise Mängel auf und

die Empfehlung für ein kleineres Einkaufszentrum sei nicht nachvollziehbar. Mfi tritt nun

mit einem neuen Gutachten an. ...

Weiterlesen ......


StZ - 01. Juli 2010 - Jetzt beginnt das Feilschen um die Verkaufsfläche

Gemeinderäte sehen sich von einem Gutachten zum Einkaufszentrum am Bahnhof bestätigt.

Wie unterschiedlich man ein Gutachten lesen kann, wird jetzt an der Potenzialanalyse der GMA (Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung in Ludwigsburg) zum geplanten

Einkaufszentrum am Bahnhof deutlich. Die Gemeinderatsfraktionen begrüßen ... 

Weiterlesen ......


NWZ - 30. Juni 2010 - FDP/FW: „Center muss für Stadt verträglich sein“

Nach Ansicht der FDP/FW-Fraktion im Göppinger Gemeinderat „muss nicht die Stadt centerverträglich sein, sondern das Center stadtverträglich“. In einer ...

Weiterlesen ......


NWZ - 28. Juni 2010 - Leserbrief von Holger Weiss zu „Gutachter für kleinere Lösung“ vom 24. Juni: Gutachten schon früher notwendig gewesen

Dem städtischen Lenkungsarbeitskreis und denen, die zu dessen Gründung beigetragen haben, sei Dank, dass nun die magische Zahl von möglichenweiteren 12 500 Quadratmetern Einkaufsfläche, die in der Innenstadt verträglich sind, auf dem Tisch ist. 

Weiterlesen ......


NWZ - 26. Juni 2010 - Investor kämpft für sein Konzept

Einkaufszentrum: GMA-Gutachten stößt bei mfi auf Unverständnis. 

Der Investor mfi kritisiert das neue Gutachten zum Einkaufszentrum am Göppinger Bahnhof. Mfi glaubt weiter an ein Gebäude, das rund 10 000 Quadratmeter mehr Verkaufsfläche bietet, als die GMA empfiehlt. ... 

Weiterlesen ......


NWZ - 25. Juni 2010 - Fraktionen warten auf Antwort des Investors

GMA-Gutachten zu geplantem Einkaufszentrum ist heute Thema im Göppinger Rathaus.

Das GMA-Gutachten zum Einkaufszentrum am Göppinger Bahnhof sorgt in den Fraktionen

des Gemeinderats für Gesprächsstoff. Die Stadträte warten jetzt auf die Antwort des Investors mfi. ... 

Weiterlesen ......


StZ - 24. Juni 2010 - Aus für das geplante Einkaufszentrum am Bahnhof?

Unabhängige Gutachter halten das Center eines Essener Investors für überdimensioniert.

Nur etwa halb so groß wie von den Projektentwicklern der Management für Immobilien AG (MFI) geplant sollte ein neues Einkaufszentrum beim Bahnhof sein. Das geht aus dem Gutachten der Gesellschaft für Marktanalyse und Absatzforschung (GMA) hervor, das ... 

Weiterlesen ......


NWZ - 24. Juni 2010 - Gutachter für kleinere Lösung

Einkaufszentrum: Marktforscher empfehlen maximal 12 500 Quadratmeter.

Gutachter haben im Auftrag der Stadt Göppingen die verträgliche Größe für ein Einkaufscenter am Bahnhof untersucht. Sie empfehlen maximal 12 500 Quadratmeter – deutlich weniger als die Investoren anpeilen. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 01. Juni 2010 - Personalabbau bei Kaufhof

Zunächst acht Mitarbeitern gekündigt – Dissens über Zukunft des Standorts.

In der Göppinger Kaufhof-Filiale müssen acht Mitarbeiter gehen. Mit einer neuen Shoppingmall in der Bleichstraße wäre das nicht passiert, glaubt der Betriebsrat. Die Gewerkschaft sieht im Personalabbau ein Novum und will klagen. ... 

Weiterlesen ......


StZ - 01. Juni 2010 - Kaufhof entlässt Beschäfftigte

Acht Mitarbeiterinnen bei Kaufhof in Göppingen haben am Samstag und gestern ihre

Kündigung erhalten. Das sind zehn Prozent der Belegschaft. Dagegen will die GewerkschaftVerdi klagen. Dies kündigte gestern der Geschäftsführer des Bezirks Fils-

Neckar-Alb, Martin Gross, an. Er erklärte, der Personalabbau sei nicht ...

Weiterlesen ......


NWZ - 27. Mai 2010 - Till verteidigt Vergabe von Gutachten

Der Göppinger Oberbürgermeister Guido Till hat die geplante Vergabe des Einzelhandelsgutachtens an die Ludwigsburger Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung (GMA) durch die Stadtverwaltung verteidigt. Mit Hilfe der Studie soll vor dem Bau eines ...

Weiterlesen ......


NWZ - 26. Mai 2010 - Einkaufszentrum: Ringen um Vorgaben

Grüne und VUB wollen Pläne abspecken.

Vier Wochen nach der Entscheidung für den Busbahnhof als Einkaufszentrum-Standort
werden im neuen Arbeitskreis die Forderungen abgesteckt ...

Weiterlesen ......


GEPPO - 26. Mai 2010 - Amtsblatt der Stadt Göppingen 

GRÜNE: Richtigstellung!

In der Ausgabe des GEPPO vom 19. Mai berichtete die Fraktion GRÜNE im Göppinger Gemeinderat, dass es ein Dreiergespräch zwischen Herrn Oberbürgermeister Till, dem Fraktionsvorsitzenden der SPD, Herrn Dr. Emil Frick, und dem Fraktionsvorsitzenden der CDU, Herrn Felix Gerber, gegeben hat. Diese Aussage beruht auf einem Missverständnis aus einem Gespräch mit Herrn Oberbürgermeister Till vom 12. Mai 2010 und mir.
Tatsache ist, dass es nur ein Gespräch zwischen Herrn Till und Herrn Dr. Frick gegeben hat. Ich bedaure dieses Missverständnis und entschuldige mich bei Herrn Felix Gerber.

Christoph Weber


NWZ - 22. Mai 2010 - GMA soll Gutachten erstellen

Bleichstraße bei Shoppingcenter ohne Chance.

Die Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH mit Sitz in Ludwigsburg soll die Verträglichkeit weiterer Einzelhandelsflächen für die Innenstadt untersuchen. Das hat der Arbeitskreis aus Stadträten, Verwaltung und Architekten, der sich mit der geplanten Shopping Mall am Bahnhof beschäftigt, gestern einstimmig beschlossen.Der Gemeinderat hatte sich am 29. April mit Mehrheit für das Bahnhofsumfeld, vom Güterbahnhof über Bahnhofstraße ... 

Weiterlesen ......


GEPPO - 19. Mai 2010 - Amtsblatt der Stadt Göppingen 

GRÜNE: Schlechtes Spiel!

Grundlage für die Entwicklung des Bahnhofsareals mit einem Einkaufszentrum soll der Rahmenplan sein, der auf dem demokratisch mit den Göppingern entwickelten Stadtentwicklungskonzept unter Leitung von Prof. Pesch erstellt wurde. Das hat der...
Weiterlesen ......


NWZ - 18. Mai 2010 - Anlieger befürchten Aus für Einkaufsmeile

Bleichstraße bei Shoppingcenter ohne Chance.

Die Göppinger im und um das Quartier Bleichstraße befürchten einen Niedergang der Einkaufsmeile, wenn das neue Shoppingcenter am Busbahnhof entsteht. Das ergab eine

NWZ-Umfrage. ... 

Weiterlesen ......


StZ - 17. Mai 2010 - Bleichstraße wartet

Die Pläne für den Bau eines großen Einkaufszentrums in der Bleichstraße in Göppingen

werden vorerst nicht weiterverfolgt. Die Investorenfirma Sonae Sierra habe ihre Bauvoranfrage zurückgezogen, gab der Oberbürgermeister ... 

Weiterlesen ......


NWZ - 15. Mai 2010 - Leserbrief von Jörg-Matthias Fritz zu Berichten über ein neues Einkaufszentrum in Göppingen: "Der Stadt ein Gesicht geben"

Die Entscheidung des Gemeinderats, den Standort für ein Einkaufszentrum im Gebiet um den Bahnhof zu prüfen und die Bleichstraße hintenanzustellen, schlägt heftige Wogen. Zu unrecht. Die Entscheidung beinhaltet, eine ... 

Weiterlesen ......


StZ - 15. Mai 2010 - Gründerzeitflair aus dem Glaskasten

Für die Investoren des geplanten Einkaufszentrums ist das denkmalgeschützte Fabrikantenhaus am Bahnhof ein Problem. Die stadtgeschichtliche Bedeutung des Gebäudes wird morgen am Internationalen Museumstag vorgestellt. ... 

Weiterlesen ......


NWZ - 14. Mai 2010 - Rückzug in der Bleichstraße

Sonae Sierra zieht Bauvoranfragen für ein Einkaufszentrum zurück.

Der im Göppinger Gemeinderat gescheiterte Investor Sonae Sierra hat seine Bauvoranfragen für ein Einkaufszentrum in der Bleichstraße zurückgenommen. ...

Weiterlesen ......

KOMMENTAR ... weiterlesen


NWZ - 14. Mai 2010 - Leserbrief von Tobias Abendroth zu „Berichten über das geplante Einkaufszentrum in Göppingen: "Wollen wir das wirklich?"

Griechenland ist auch ein Warnschuss für Deutschland, mit dem Umgang von Schulden endlich umzudenken. Dies gilt auch für Göppingen. Ein Lob, es zumindest jetzt vorläufig geschafft zu haben, die Steuern nicht kontraproduktiv ja fantasielos zu erhöhen, wie es z.B. die Grünen wollten. Das ...

Weiterlesen ......


GEPPO - 12. Mai 2010 - Amtsblatt der Stadt Göppingen 

GRÜNE: Kein Blankoscheck!

Der Gemeinderat hat sich in Sachen Einkaufszentrum eindeutig für den Standort zwischen Bahnhof und Spitalplatz ausgesprochen. Auch wir GRÜNEN meinen, dass neue Einkaufsflächen, wenn überhaupt, nur hier mit direktem Anschluss an die bestehende ...
Weiterlesen ......


NWZ - 08. Mai 2010 - LEITARTIKEL · EINKAUFSZENTRUM

Mut zur Vision.

Das Göppinger Einkaufszentrum bleibt ein heißes Eisen. Mit der Entscheidung für den Standort am Bahnhof hat der Gemeinderat die erste Weiche gestellt. Allerdings geht für die Beteiligten die Arbeit jetzt erst richtig los. Noch gibt es kein städtebauliches Konzept für das...

Weiterlesen ......


NWZ - 08. Mai 2010 - Leserbrief von Wolfgang Mayer zu „Ja zum Standort Busbahnhof“ vom 30. April:

Nun ist es also amtlich – das Todesurteil für das Quartier Bleichstraße ist beschlossene Sache! Noch einmal zur Erinnerung: Vor vielen Jahren war die Bemühung vorhanden,
das Speisergelände, das unsinnigerweise nicht von der Stadt gekauft wurde, so zu gestalten, dass es ...

Weiterlesen ......


StZ - 06. Mai 2010 - „Ich hoffe, dass Sonae Sierra nicht abspringt“

Das Einkaufszentrum soll zwar am Bahnhof entstehen, für den Fall eines Falles hat Oberbürgermeister Till aber einen Plan B.

Bei der Debatte über den Standort für ein Einkaufscenter in Göppingen ist der Oberbürgermeister Guido Till (parteilos) unterlegen. Trotzdem möchte er sich jetzt mit Elan an die Arbeit machen, auch wenn er an der Umsetzbarkeit des Gemeinderatsbeschlusses weiter zweifelt. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 24. April 2010 - Leserbriefe zu „Ja zum Standort Busbahnhof“ vom 30. April: ...

Weiterlesen ......


NWZ - 05. Mai 2010 - Einkaufscenter: Till gibt Gas

Göppinger Rathauschef will Planung für Bahnhofsareal zügig vorantreiben.

Nach der Entscheidung des Göppinger Gemeinderats für ein Einkaufszentrum in Bahnhofsnähe geht es Schlag auf Schlag: Noch dieseWoche soll geprüft werden, ob der Zeitplan des Investors mfi realistisch ist. ...

Weiterlesen ......


StZ - 30. April 2010 - Der Poker um das Einkaufscenter geht weiter

Der Gemeinderat entscheidet sich für den Bahnhof. Doch der Investor an der Bleichstraße gibt nicht auf.

Das heruntergekommene Göppinger Bahnhofsviertel steht vor gewaltigen Veränderungen.Nach dem Willen des Gemeinderats soll dort in den kommenden Jahren ein modernes Einkaufszentrum entstehen. In namentlicher Abstimmung schafften CDU, Grüne, ...

Weiterlesen ......

NWZ - 30. April 2010 -Ja zum Standort Busbahnhof

Gemeinderat stimmt für Einkaufszentrum – Ausschuss soll mitbestimmen.

Der Göppinger Gemeinderat hat sich gestern Abend gegen ein Einkaufszentrum an der Bleichstraße ausgesprochen und stattdessen mit deutlicher Mehrheit eine Shoppingmall am Busbahnhof befürwortet....
Weiterlesen ......

Jubel und Enttäuschung ...weiterlesen .......

Interview mit OB Till ... weiterlesen ......


StZ - 29. April 2010 - Drei Investoren wollen bauen

Heute will der Gemeinderat seine Standortentscheidung treffen. Möglich ist, dass beide Projekte verwirklicht werden.

Nach wochenlangen Diskussionen soll heute die Entscheidung darüber fallen, wo das große Einkaufzentrum in der Göppinger Innenstadt gebaut

werden darf. Der Gemeinderat ...

Weiterlesen ......


NWZ - 29. April 2010 - Zentrum soll in Bahnhofsnähe

Mehrheit will Bleichstraße ablehnen.

Der Standortpoker ist zu Ende: Die meisten Stadträte wünschen sich ein Einkaufszentrum am Göppinger Bahnhof. Damit bleiben die Investoren mfi und ECE im Rennen. Heute wird im Rathaus abgestimmt. ...
Weiterlesen ......


Position der Grünen

25. April 2010 - Einkaufs-Center und kreative städtebauliche Innenentwicklung Göppingen 2030 - orientiert an Leitlinien zur Stadtentwicklung, Rahmenplan Bahnhofsumfeld und an Workshop STEK 2030 / Prof. Pesch

Wir brauchen Stadtentwicklung und Stadterneuerung laut Prof. Pesch.

Sie muss zukunftsfähig, nachhaltig sein und verträgt keine schnelle Variante, bzw. Entscheidung für Bleichstraße, nur weil alles schon so weit vorbereitet ist.

Die Verantwortlichen für Stadtentwicklung haben bisher ihre Fachkompetenz für den Standort Bahnhof nicht gezeigt oder (zeigen dürfen). ... 

Weiterlesen ......


NWZ - 24. April 2010 - Standortfrage weiter offen

Neues Einkaufszentrum in Göppingen: Noch ist kein Favorit auszumachen.

In einer Marathon-Debatte nahmen die Stadträte die Pläne von drei Investoren in die Mangel, die in Göppingen ein Einkaufszentrum bauen wollen. Keines der Konzepte kam ohne Kritik davon. ... Weiterlesen ......

- LEITARTIKEL · EINKAUFSZENTRUM: "Den Missgriff korrigieren"... Weiterlesen ......

- Brinker bei Einkaufszentrum außen vor ... Weiterlesen ......


22. April 2010 - Schreiben von Herrn Dr.-Ing. Stoppler an die Fraktionsvorsitzenden

Sehr geehrte Herren Fraktionsvorsitzende,

beim Lesen des gestrigen NWZ-Artikels über die drei Bewerber für ein Einkaufszentrum bin ich über die vorgestellte Architektur zutiefst erschrocken. Wollen wir uns endgültig von einem eigenen, gewachsenen Stadtbild entfernen und stattdessen zu einer verwechselbaren Stadt werden mit einem Gesicht, das es auch in vielen anderen Städten gibt, in denen die Berwerber gebaut haben? ...

Weiterlesen ......


StZ - 22. April 2010 - Bahnhof oder Bleichstraße – das ist die Frage

Heute beginnt im Gemeinderat die Debatte über den Standort des neuen Einkaufszentrums.

Wer die Mächtigen nicht auf seiner Seite weiß, sollte auf die Macht der Straße setzen. Eine solche Weisheit kann manchmal auch einer bundesweit agierenden millionenschweren Immobiliengesellschaft wie der Management für ImmobilienAG(MFI) helfen. Drei Tage lang hat sich Stefan Berg deshalb ... Weiterlesen ......


NWZ - 21. April 2010 - Entscheidung völlig offen

Morgen beginnt in Göppingen die Beratung über neues Einkaufszentrum. 

Vor der Debatte des Gemeinderats über den geeigneten Standort für ein Einkaufszentrum deutet sich ein offener Schlagabtausch der Investoren an. In den Fraktionen sind die Meinungen geteilt, viele Fragen offen. ...

Weiterlesen ......

Kritik an Bewertung...Weiterlesen ......


20. April 2010 - Anfrage vom 20.04.2010 an die Stadtverwaltung

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Till,
Sehr geehrte Frau Noller,
zur genannten Gemeinderatsdrucksache bitte ich Sie, mir folgende Fragen bald möglichst zu beantworten:

1. Der Beschlussantrag lautet:" Der Gemeinderat nimmt Kenntnis…", als Alternative steht zur Disposition:" Ablehnung der Bauvoranfrage". Ist es richtig, dass der Gemeinderat über eine Bauvoranfrage abstimmt und nicht nur zur Kenntnis nimmt?

2. Ist es sinnvoll, einer für Stadt und Bauherren ... 

Weiterlesen ......


NWZ - 15. April 2010 - Einkaufszentrum: Heiße Phase beginnt

Investoren rühren kräftig die Werbetrommel.

In einer Woche beginnen die entscheidenden Beratungen im Göppinger Gemeinderat, an

welchem Standort eine riesige Shoppingmall gebaut wird.

Weiterlesen ......


NWZ - 10. April 2010 - Investor stellt Arcaden-Projekt den Bürgern vor

Die Diskussion über den Bau eines Einkaufszentrums in der Göppinger Innenstadt geht in die heiße Phase: Am 22. April werden sich die drei konkurrierenden Investoren Mfi, Acrest Group/Sonae Sierra und ECE auf Antrag ...

Weiterlesen ......


StZ - 09. April 2010 - Arcaden-Macher werben für ihre Idee

Im Poker um den Zuschlag für den Bau eines neuen Einkaufszentrums in Göppingen geht die Essener Management für Immobilien AG (MFI) in die Offensive. In der kommenden Woche wird die Firma ...

Weiterlesen ......


NWZ - 12. März 2010 - Leserbrief von Ute Seng zu „Bleichstraße jetzt der Favorit“ vom 3. März: Die Stadt wird Gesichtslos

Was macht eine Stadt attraktiv? Was lädt zum Bummeln und Einkaufen ein? Eine „riesige“ Shoppingmall oder eine lebendige, vielfältige, gewachsene, grüne Innenstadt, die ihre Identität oder ihren eigenen Charakter bewahrt hat? ... 

Weiterlesen ......


Stuttgarter Zeitung - 09. März 2010 - Till will „weise Entscheidung“

Der Rathauschef reagiert auf die Kritik an seiner Festlegung auf die Bleichstraße.

In der Diskussion über den Standort eines neuen Einkaufzentrums in Göppingen möchte der Oberbürgermeister Guido Till die Emotionen bremsen: „Wir sollten Ruhe bewahren und eine weise Entscheidung treffen.“ Es gehe ...

Weiterlesen ......


NWZ - 09. März 2010 - Guido Till glättet die Wogen

OB widerspricht Kritik, betont aber Chancen für eine Mall am Bahnhof.

Göppingens OB Guido Till widerspricht der Kritik, er habe sich bei der Entscheidung für

ein Einkaufszentrum zu früh auf die Bleichstraße festgelegt. ... 

Weiterlesen ......

KOMMENTAR EINKAUFSZENTRUM: Alle Informationen auf den Tisch


Stuttgarter Zeitung - 06. März 2010 - Konkurrenten kritisieren Till

Auch für die SPD ist der Bahnhofsbereich nicht aus dem Rennen.

Für den Göppinger Oberbürgermeister Guido Till steht inzwischen fest, dass der Investor Sonae Sierra und die Acrest Property Group die geplante Einkaufsmeile in der Bleichstraße bauen sollen. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 06. März 2010 - Leserbrief von Holger Weiss zu „Bleichstraße jetzt der Favorit“ vom 3. März: Wettbewerb ist empfehlenswert

Nun scheint es also doch zu gelingen, den bekannten Handelsplatz an der Bleichstrasse und die Wegebeziehungen, die in Göppingen Tradition haben, zu erhalten, wie es sich OB Guido Till im Juli letzten Jahres wünschte. Dieser schwächelnde Standort ist zudem. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 05. März 2010 - Shoppingmall: Weitere Beratung

Auch konkurrierende Investoren sollen Verträge vorlegen.

Die Entscheidung des Göppinger Oberbürgermeisters , sich auf die Bleichstraße als Shoppingmall-Standort festzulegen, erntete Kritik. Jetzt sollen auch die konkurrierenden Investoren ihre Verträge vorlegen. ...

Weiterlesen ......


Stuttgarter Zeitung - 04. März 2010 - Rathauschef nimmt Kurs auf Bleichstraße

Die Bedingung der Stadt ist erfüllt, nun sind die Räte am Zug.

Einen ehrgeizigen Zeitplan hat Göppingens Oberbürgermeister Guido Till für die Bleichstraße aufgestellt: Schon im Frühjahr 2013 soll der erste ...

Weiterlesen ......


NWZ - 03. März 2010 - Bleichstraße jetzt der Favorit

Verwaltung spricht sich für Shoppingmall aus – Am 29. April im Gemeinderat.

Die Göppinger Stadtverwaltung will den Investoren für eine Shoppingmall an der Bleichstraße jetzt schnell grünes Licht geben. Die Bedingungen dafür sieht der Oberbürgermeister als erfüllt an. ...

Weiterlesen ......


StZ - 25. Februar 2010 - Einkaufszentrum nimmt wichtige Hürden

Die Projektentwickler für eine Shoppingmall an der Bleichstraße anstelle von Frey-Center, Kaufhof und C&A haben anscheinend alle Grundstücke unter Dach und Fach. Der Planungsausschuss der Region hat gestern die Bauvoranfrage genehmigt. ...

Weiterlesen ......


 

NWZ - 06. Februar 2010 -Bleichstraße: Investor zuversichtlich

Projektleiter sieht Voraussetzungen für Shopping Mall erfüllt.

Die international agierende Firma Sonae Sierra glaubt fest daran, dass sie ihre Pläne füreine Shopping Mall in der Göppinger Bleichstraße verwirklichen kann. Am 2. März kommtes im Rathaus zum Schwur. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 29. Januar 2010 - Investor rührt kräftig die Werbetrommel

Shopping Mall: Gutachten für den Standort Bahnhof – Auftraggeber ist der Bewerber selber.

Neue Runde im Investorenwettstreit um einen Shopping-Mall-Standort in Göppingen. Die Mfi präsentierte jetzt ein Gutachten, das den von ihr geplanten Standort am Busbahnhof in

den höchsten Tönen lobt. ...

Weiterlesen ......

KOMMENTAR EINKAUFSZENTRUM: Nicht blenden lassen


GEPPO - 27. Januar 2010- Einkaufen im neuen Quartier

GWelche Auswirkungen hat ein Einkaufscenter auf die Karlsruher Innenstadt? Dies war die zentrale Frage bei einer Besichtigung des Einkaufscenters "Ettlinger Tor", das von der Firma ECE betrieben wird. Eine Delegation aus Göppinger Stadträten und. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 20. Januar 2010- Politiker fahren nach Karlsruhe

Göppinger Delegation besichtigt Einkaufszentrum

Mitglieder des Göppinger Gemeinderats und der Stadtverwaltung haben gestern in Karlsruhe das vom Unternehmen ECE geführte Einkaufszentrum „Ettlinger Tor“ besichtigt – ein Komplex ...

Weiterlesen ......


NWZ - 18. Dezember 2009- IHK: Einkaufszentrum macht Stadt attraktiv

Diskussion mit Göppinger Unternehmern

IHK-PräsidentWolf Martin ist überzeugt: Ein neues Einkaufszentrum in der Innenstadt steigert die Attraktivität Göppingens als Einzelhandelsstandort. ...  

Weiterlesen ......


NWZ - 14. Oktober 2009- Einkaufstempel für Göppingen: Investoren im Wettstreit

Bei weiterer Info-Veranstaltung werden Argumente ausgetauscht - Bis Februar soll die Entscheidung fallen.

Bahnhof oder Bleichstraße? Erneut warben Vertreter von drei großen Investoren für ihr Konzept einer neuen Shopping- Mall in Göppingen. Bei der SPD-Veranstaltung wurde deutlich: Noch ist alles offen. ...  

Weiterlesen ......


NWZ - 10. Oktober 2009- Bleichstraße: Till stellt Ultimatum
Geht es nach der Vorstellung von Oberbürgermeister Guido Till, soll der Gemeinderat spätestens im Februar über den Bau eines neuen Einkaufscenters in der Göppinger Innenstadt entscheiden. Wenn bis ...

Weiterlesen ......


NWZ - 26. September 2009- SPD will Bürger informieren
Einkaufscenter: Öffentliche Veranstaltung in der Stadthalle
Dr. Emil Frick ist sauer auf die IHK. Nicht so sehr, weil er als Chef der Göppinger SPD-Fraktion nicht zu dem IHK-Informationsabend zum Thema Einkaufszentrum eingeladen worden war, sondern weil die ...

Weiterlesen ......


NWZ - 18. September 2009- Wettstreit um Einkaufscenter -
Bleichstraße oder Bahnhof? Drei Investoren buhlen um Zuschlag der Stadt

Wo entsteht in Göppingen ein Einkaufszentrum? In der Bleichstraße oder am Bahnhof? Gleich drei Investoren buhlen um den Zuschlag der Stadt. ...

Weiterlesen ......

Weitere Info´s zu den Investoren:

- Acrest /Sonae Sierra
ECE 

- Mfi 


NWZ - 18. September 2009 - KOMMENTAR · EINKAUFSZENTRUM: Göppinger Luxus-Problem

Drei renommierte Projektentwickler wollen unbedingt in Göppingen landen - mit einem modernen Einkaufszentrum in der Stadt. Die Acrest ...

Weiterlesen ......


NWZ - 22. August 2009- ECE pokert um Einkaufszentrum mit
Hamburger wollen Chancengleichheit mit MFI
Um den Bau eines großen Einkaufszentrums in Innenstadtlage buhlt jetzt auch der Hamburger Projektentwickler ECE mit. Der will seinem Konkurrenten MFI das Areal am Bahnhof abspenstig machen.

Weiterlesen...... 


NWZ - 01. August 2009 - MFI hält an Plänen fest -
Investor wirbt für Einkaufscenter am Bahnhof

Nachdem Mitte dieser Woche Vertreter der Unternehmen Sonae Sierra und Acrest im Rathaus erste Pläne und das Konzept für ein Einkaufszentrum in der Bleichstraße vorgestellt haben, meldet sich .... Weiterlesen...... 


NWZ - 30. Juli 2009 - Bleichstraße: Investor legt Pläne vor

Spitzengespräch im Göppinger Rathaus - OB Till zufrieden

Vertreter der Berliner Acrest Property Group haben gestern im Göppinger Rathaus ihre Pläne für ein Einkaufszentrum in der Bleichstraße vorgestellt. Das Gespräch .....
Weiterlesen......


NWZ - 30. Juli 2009- Till bevorzugt Bleichstraße

Stadt erwartet Bauvoranfrage - Spitzentreffen im Rathaus

Der Bau eines neuen Einkaufszentrums in der Göppinger Bleichstraße könnte Wirklichkeit werden: Das ist das Ergebnis eines Spitzengesprächs mit Investoren, das gestern im Rathaus stattgefunden hat. ... Weiterlesen......


Pressemitteilung der Stadt Göppingen- 29. Juli 2009 -

Einkaufcenter in der  Bleichstraße scheint möglich

Bauanfrage wird im Rathaus erwartet -  Standort Bahnhof noch nicht aus dem Rennen ..... Weiterlesen ...


28. Juli 2009 - Antworten der Stadtverwaltung
Sehr geehrte Stadträte,
wie von BM Brinker zugesagt, sende ich Ihnen die Antworten auf die von
Herrn Hülscher gestellten Fragen im nichtöffentlichen Teil des AUT am
28.07.09 zu:
1. Wer saniert das Gebäude mit der Nummer 2?
Es steht noch nicht fest, "wer"  .... Weiterlesen 


OB Till in einem Interviev mit der NWZ - 29. Juni 2009 - Uns als große Einkaufsstadt etablieren

 

NWZ: In Zukunft wird es um eine große Shopping-Mall am Bahnhof gehen, der viele Einzelhändler und Stadträte kritisch gegenüberstehen? Fürchten Sie Gegenwind? 

 

TILL: An einem der beiden Standorte - Bleichstraße oder Bahnhof - wird jedenfalls gebaut. Unsere Haltung ist klar: Wir haben der Familie Schenavsky als Eigentümer des

Frey-Centers und ihren Investoren eine Frist bis Ende Juli gesetzt, für die Bleichstraße ein glaubhaftes, belastbares Konzept vorzustellen und es zeitnah umsetzen. Sollte dieses Konzept kommen, dann unterstütze ich den Standort Bleichstraße, denn er ist als Einzelhandelsplatz eingespielt und hat Tradition. Wenn nicht, werden wir uns auf den Bahnhof konzentrieren. Eines darf nicht passieren: Dass wir uns vertrösten lassen und am Ende mit leeren Händen dastehen.
 
NWZ: Kritiker fürchten, dass der Einzelhandel in Göppingen zu sehr ausfranst.
 
TILL: Wir möchten uns als große Einkaufsstadt etablieren. Dazu gehört auch, dass aus unserem Einzugsgebiet mit 260 000 Menschen auch möglichst viele hier einkaufen - und nicht nach Ulm oder Stuttgart fahren. Jedes neue Angebot bedeutet natürlich auch Druck auf das bestehende Angebot. Doch der bisherige Anbieter muss deshalb nicht verschwinden. Das Gesamtvolumen steigt. Und bestehende Anbieter könnten in einer solchen Mall auch eine Filiale eröffnen.


Berliner Morgenpost - 11. Juni 2009 - Mathias Böning Mfi AG - Zitat

Warenhäuser sind mit wenigen Ausnahmen ein aussterbendes Einzelhandelsformat. Eine Umwandlung der Warenhäuser in Einkaufszentren ist nur in wenigen Fällen möglich. Viele innerstädtische Standorte eignen sich hervorragend für singuläre Einzelhandelsprojekte wie große Buch- und Textilhandlungen.


NWZ - 27. Mai 2009 - Neue Bewegung am Standort Bleichstraße -

Investor aus Berlin und Betreiber Sonae Sierra wollen Einkaufszentrum verwirklichen. In Göppingen treten sich die Investoren auf die Füße: Während Mfi am Bahnhof die Einkaufs-Arcaden plant, will die Berliner Acrest Property Group eine Shopping-Mall in der Bleichstraße errichten. ...

Weiterlesen ...


NWZ - 15. Mai 2009 - Einkaufscenter Bleichstraße im Gespräch

Der Bau eines Einkaufszentrums in Göppingen unter Einbeziehung von Kaufhof und C&A war Thema einer Runde beim Vorstand Göppinger City. - In diesem "sehr aufschlussreichen und konstruktiven Gespräch" sei klar ersichtlich geworden, dass sowohl bei Grundstückseignern als auch beim weltweit agierenden Betreiber namhafter Einkaufszentren großes Interesse bestehe, den Bau eines Einkaufszentrums unter Einbeziehung von Kaufhof und C&A voranzutreiben. ...

Weiterlesen ...... 


NZW - 9. Mai 2009 - Aus dem Artikel von Arnd Woletz: "Wahl stellt Weichen für die Zukunft der Stadt."                    

Gleich zu Beginn fühlten die Journalisten den Fraktionsvertretern beim derzeit wohl wichtigsten Zukunftsprojekt auf den Zahn: dem riesigen Einkaufszentrum „Arcaden Göppingen“, für die der Investor 150 Millionen Euro ausgeben will. Schnell wurde deutlich, dass sich die Fraktionen ihre Meinung dazu erst noch bilden müssen. In fast allen Antworten klang aber deutlich die Kritik am geplanten Standort östlich des Bahnhofs durch. CDU-Vertreter Jan Tielesch fand den Platz „nicht richtig integriert“, zumal die große Zeit der Einkaufszentren  ohnehin zu Ende gehe, meinte Tielesch. Rolf Daferner (FDP/FW) trauerte dem inzwischen wohl geplatzten Standort Bleichstraße nach, und wollte für die Bahnhofsgegend weitere Untersuchungen abwarten. VUB-Kandidat Wolfgang Berge befürchtete , dass der Verkaufsflächenzuwachs von 30 Prozent zu Problemen an anderer Stelle der Innenstadt führen konnte. Christoph Weber (Grüne) legte Wert auf die Planungshoheit des Gemeinderates, der sich nichts von Investoren diktieren lassen dürfe und erinnerte daran, dass die Grünen lediglich 10000 Quadratmeter neue Verkaufsfläche für verträglich halten. Christian Stähle, der mit der Fraktion der „Linken“ in den Gemeinderat einziehen will, forderte, zunächst die Bürger zu befragen, bevor man „hinter gläsernen Fassaden leere Galerien hat“. Lediglich Dr. Emil Frick von der SPD sah in seiner Fraktion die „positive Richtung dominieren“.


VUB - 7. Mai 2009 - Pressemitteilung zu den Göppinger Arcaden

Hülscher moniert in einer Pressemitteilung das unkritische Verhalten zum Thema Göppinger Arcaden, besonders der CDU- und SPD-Gemeinderatsfraktion. "Bis heute ist von Ihnen nicht einmal thematisiert worden, ob das Konzept von MfI überhaupt in die städtebaulichen Konzepte und Ziele der Stadt passt", gibt Hülscher zu bedenken. Es fehle an einer grundsätzlichen Beschäftigung mit dem Planungskonzept: Ist der avisierte Nutzungsmix für Göppingen richtig? Welche schädlichen Auswirkungen auf die Innenstadtgeschäfte sind zu erwarten? Ist der Standort in städtebaulich eindeutiger Innenstadtrandlage überhaupt der Richtige? Ist eine stimmige Erschließung für individual- und öffentlichem Verkehr sicher gestellt? Auch die Frage zur Ermittlung noch notwendiger und verträglicher zusätzlicher Verkausflächen in der innenstadt sei nicht einmal ansatzweise von CDU und SPD gestellt worden. 


GEPPO - 29. April 2009 - Erlangen Arcaden besichtigt

Wie könnte ein Shoppingcenter in Göppingen aussehen? Kann man auf Erfahrungen aus anderen Städten zurückgreifenß Um sich ein umfassendes Bild von einem Einkaufszentrum der Firma mfi machen zu können, fuhre eine Delegation aus Gemeinderat und Verwaltung unter der leitung von Oberbürgermeister Guido Till nach Erlangen - Die wichtigste Botschaft von Markus Epple vom Marktforschungsunternehmen "Markt und Standort" war, Es fand in Erlangen kein Ladensterben statt. Das Angebotsniveau in der Stadt habe sich insgesamt verbessert, die Fußgängerfrequenz sei gestiegen.  


NWZ - 23. April 2009 - Mfi sichert sich Grundstück 

Göppinger Arcaden: Investor will Einkaufszentrum am Bahnhof bauen

Die Pläne für ein Einkaufszentrum am Göppinger Bahnhof werden konkreter: Der Essener Investor Mfi hat sich für den Bau der "Arcaden" ein erstes Grundstück gesichert. Mfi will 150 Millionen Euro investieren. ...

Weiterlesen ......


GEPPO - 19. September 2008 - Shopping-Center für die Innenstadt

In dreieinhalb bis vier Jahren sollen die "Göppinger Arcaden" die östliche Innenstadt architektonisch aufwerten. 


NWZ - 14. September 2008 - Pläne für riesiges Einkaufszentrum

Unter dem Namen "Göppinger Arcaden" soll auf dem Areal zwischen der Mörike- und der Bleichstraße ein riesiges Einkaufszentrum entstehen. Frey-Center, Kaufhof, C&A und alle anderen gebäude müssen dafür abgerissen werden.