drucken
Bilderleiste
Grüne Fraktion Göppingen Die Grünen in Göppingen

Wirtschaft


Märklin

NWZ - 18. September 2010 - INTERVIEW · MILCHAEL PLUTA - "Das war der Feinschliff"

Märklin-Insolvenzverwalter zu den jüngsten Entlassungen ...

Weiterlesen ......

 

NWZ - 18. September - BILDERBOGEN · OFFENE TÜREN BEI MÄRKLIN

Gläserne Produktion bei Märklin: Gestern war viel los in den Werkshallen und der

Erlebniswelt. Auch am heutigen Samstag ist nochmal geöffnet. ...

Weiterlesen ......

 

StZ - 18. September 2010 - Bähnlefans aus allen Landen pilgern nach Göppingen

Erst zum zweiten Mal in seiner Unternehmensgeschichte lädt der Göppinger Modellbahnbauer Märklin zu Tagen der offenen Tür ein. Bereits gestern ...

Weiterlesen ......

 

NWZ - 14. September 2010 - Bei Märklin müssen weitere Mitarbeiter gehen

Beim Göppinger Modellbauhersteller Märklin werden weitere 28 Mitarbeiter entlassen.

Wie aus Kreisen der Belegschaft verlautete, wurden gestern die betroffenen Beschäftigten über ...

Weiterlesen ......

 

NWZ - 09. September 2010 - Märklin lädt zur gläsernen Produktion

Zwei Tage der offenen Tür ab 17. September.

Märklin öffnet wieder sein Haus – im Werk 1 an der Stuttgarter

Straße feiert der Modellbahnhersteller am 17. und 18. September Tag der offenen Tür. ...

Weiterlesen ......

 

NWZ - 11. September 2010 - Mythos Märklin – Vom Spielzeug zum Kulturgut

Auszüge der weltweit größten Märklin-Sammlung noch bis Ende Juli 2011 in der Miniaturwelt Oberhausen zu sehen. ...

Weiterlesen ......


Sparda Bank

NWZ - 25. August 2010 - Sparda-Bank wächst im ersten Halbjahr

Positiver Trend: 1,6 Prozent Wachstum.

Der positive Trend der Sparda-Filiale hält an: Im ersten Halbjahr 2010 wuchs das Kundenvolumen um 1,6 Prozent auf 563 Millionen Euro. Die Zahl der Girokonten stieg um 242 auf 12 898 (plus 1,9 Prozent).

Weiterlesen ......


Kreissparkasse Göppingen - Neubau

NWZ - 24. August 2010 - Neubau wird winterfest

Weiterlesen ......

 

StZ - 20. August 2010 - Saubere Energie aus schmutzigem Wasser

Die Sparkasse möchte ihr neues Gebäude am Bahnhof mit Wärme aus dem Kanalnetz beheizen. ...

Weiterlesen ......

 

NWZ - 20. August 2010 -  Bündnis für grünen Sparkassen-Neubau

Abwasser liefert Energie für künftige Zentrale.

Stadtentwässerung, Stadtwerke und die Göppinger Kreissparkasse haben ein umweltfreundliches Vorzeigeprojekt besiegelt. Abwasser soll das neue Sparkassen-Gebäude ab 2012 heizen und kühlen. ...

Weiterlesen ......


Krise

NWZ - 20. August 2010 -  Die Krise ist Geschichte

Die Auftragsbücher füllen sich, die Unternehmen im Kreis blicken optimistisch in die Zukunft. 2011 soll wieder ein richtig gutes Jahr werden, hofft die heimische Wirtschaft. ...

Weiterlesen ......


Schuler

NWZ - 19. August 2010 -  Schuler: Deutliche Erholung beim Auftragseingang

Der Aufschwung im deutschen Maschinenbau erreicht auch Schuler: Der Pressenbauer spürt eine deutliche Erholung ...

Weiterlesen ......

 

NWZ - 06. August 2010 - Klebert neuer Schuler-Chef

Vorstandsvorsitzender Tonn scheidet aus.

Stefan Klebert wird zum 1. Oktober den Vorstandsvorsitz der Schuler AG übernehmen. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Jürgen Tonn wird zum gleichen Zeitpunkt auf eigenen Wunsch in den Ruhestand treten. ...

Weiterlesen ......


Kreissparkasse Göppingen

StZ - 31. Juli 2010 - Hochhaus erhält Glasfassade

Die Sparkasse kündigt an, an ihrem Hauptsitz noch einmal 25 Millionen Euro investieren zu wollen. Die Fragen des Urheberrechts müssen aber noch geklärt werden. ...

Weiterlesen ......

 

NWZ - 30. Juli 2010 - Kreissparkasse saniert Turm

Hochhaus wird für bis zu 25 Millionen Euro umgebaut – Bald Glasfassade.

Die Kreissparkasse legt nach: Der Verwaltungsrat hat jetzt entschieden, nach dem Einzug in den Neubau auch den Sparkassenturm sofort zu sanieren. 21 bis 25 Millionen Euro will die Bank dafür ausgeben. ...
Weiterlesen ......

 

StZ - 28. Juli 2010 - Grundsteinlegung in letzter Minute

Der Anbau an die Sparkassenhauptstelle kommt gut voran.

Von der Göppinger Kreissparkasse (KSK) lässt sich das Sparen lernen. Die stattliche Summe von 50 Millionen Euro investiert das Institut in den Ausbau ihrer Hauptstelle am Bahnhof. Neben ...

Weiterlesen ......

 

NWZ - 28. Juli 2010 - Grundstein ist gelegt

KSK-Neubau: Arbeiten sind im Zeitplan.

Auf der Großbaustelle des Göppinger Kreissparkassen-Neubaus geht es zügig voran. Mit etwas Verspätung wurde gestern der Grundstein gelegt. ...

Weiterlesen ......


Märklin

NWZ - 23. Juli 2010 - Märklin: Ohne Investor geht’s auch

Trotz guter Zahlen sucht das Göppinger Traditionsunternehmen vergeblich nach einem Käufer.

Steigende Auftragseingänge, höhere Umsätze und ein dickes Plus im ersten Halbjahr, trotzdem ist kein Käufer in Sicht. Jetzt plant Insolvenzverwalter Michael Pluta das Ende der Märklin-Insolvenz ohne Investor. ...

Weiterlesen ......


Hartlieb

NWZ - 08. Juli 2010 - Mehr als eine Prothesenmanufaktur

Sanitätsfachbetrieb Hartlieb sieht sich für die Zukunft in der Branche gut aufgestellt.

Das Gesundheitssystem wird von der Politik immer wieder neu erfunden. Seit 80 Jahren

gibt es den Sanitätsfachbetrieb „Hartlieb“ – und der sieht sich für die Herausforderungen in der Branche gut aufgestellt. ...

Weiterlesen ......


Märklin

NWZ - 24. Juni 2010 - Sanda Kan kündigt Märklin Zulieferauftrag

Insolvenzverwalter:Weihnachtsgeschäft trotz Ausstiegs des China-Partners nicht gefährdet.

Mit der Fertigung von einzelnen Märklin-Komponenten bei Sanda Kan in China dürfte bald

Schluss sein. Der chinesische Partner hat überraschend den Zulieferauftrag gekündigt. Bei

Märklin reagiert man gelassen. ... 

Weiterlesen ...... 


Geschmay

NWZ - 21. Juni 2010 - Geschmay feiert trotz Wirtschaftskrise

Unternehmen blickt auf 100 Jahre zurück.

Auf eine 100-jährige Geschichte kann die Filztuchfabrik Geschmay zurückblicken. Trotz

der Krise des Unternehmens wurde für die Mitarbeiter eine Jubiläumsfeier abgehalten –

kleine Lichtblicke inbegriffen. ...

Weiterlesen ......


Raumausstattungshaus Roth

NWZ - 04. Juni 2010 -Traditionsfirma Roth schließt ihre Pforten

Raumausstattungshaus am Göppinger Schillerplatz macht am Jahresende für immer zu.

Das Traditionshaus Robert Roth am Schillerplatz schließt zum Jahresende seine Pforten –
für immer. Damit geht in Göppingen nach 106 Jahren ein Stück Einzelhandelsgeschichte
zu Ende. ...

Weiterlesen ......


Karl Walter Formen- und Kokillenbau

NWZ - 02. Juni 2010 - Die Basis für den Felgen-Guss

Karl Walter Formen- und Kokillenbau aus Göppingen setzt auf modernen Maschinenpark.

Moderne Technik in höchster Präzision – das ist für die „Kar Walter Formen- und Kokillenbau“ in Göppingen wichtig. Das Unternehmen ist in der Automobilindustrie gefragt
und setzt auf moderne Technik. ...

Weiterlesen ......


Buchhandlung Herwig

StZ - 31. Mai 2010 -Herwig zieht in die Fußgängerzone

Die Göppinger Buchhandlung Herwig zieht im nächsten Jahr in die Fußgängerzone. Der alleinige Inhaber und Geschäftsführer Till Herwig hat einen langfristigenMietvertrag für eine Fläche von 1000 Quadratmetern in einem modernen Geschäftshausabgeschlossen, das an der Stelle des ehemaligen Haushaltswarengeschäfts Guberan-Heinemann gebaut werden soll. ...

Weiterlesen ......


Geschmay

NWZ - 28. Mai 2010 - Geschmay wächst wieder

Firma stellt 24 Mitarbeiter ein – Lichtblick zum 100-jährigen Bestehen.

Die Belegschaft der Göppinger Filzweberei Geschmay schöpft Hoffnung: Der US-Mutterkonzern Albany holt 24 ehemalige Mitarbeiter wieder an Bord. Sie sollen zunächst sechs Monate helfen, Aufträge abzuarbeiten. ...

Weiterlesen ......


Kreissparkasse Göppingen

NWZ - 26. Mai 2010 -Neue Kreissparkasse wächst

Erweiterung der Zentrale in der Marktstraße soll im September fertig sein.

Das 50-Millionen–Projekt der Göppinger Kreissparkasse am Bahnhof nimmt Gestalt an.
Schon sind die ersten Geschosse des Anbaus zu erkennen. Der Rohbau der Erweiterung
soll im Juli fertig sein. ...

Weiterlesen ......


Schuler

NWZ - 25. Mai 2010 - Schuler setzt auf China

Automobil- und Nutzfahrzeugkonzern bestellt in Göppingen.

Viele Augen richten sich derzeit auf China, auf die Weltausstellung in Shanghai. Doch für
viele Unternehmen ist China schon lange ein wichtiger Markt. Zum Beispiel für Schuler
in Göppingen. ...

Weiterlesen ......


Märklin

NWZ - 19. April 2010 - Märklin will auch ohne Investor überleben

Der Göppinger Modellbahnbauer Märklin könnte auch ohne fremde Hilfe wieder in die Gewinnspur zurückkehren. „Wir denken über einen Insolvenzplan nach“, sagte Insolvenzverwalter ... 

Weiterlesen ......


Schuler

NWZ - 16. April 2010 - Krise nicht ausgestanden

Schuler erwartet aber Besserung – Hauptversammlung in der Stadthalle.

Göppingens Traditionsunternehmen, die Schuler AG, erwartet zumindest für das Geschäftsjahr 2011 wieder schwarze Zahlen. Das kündigte Vorstandssprecher

Jürgen Tonn gestern auf der Hauptversammlung an. ...

Weiterlesen ......


Schuler

NWZ - 10. April 2010 - Schuler setzt auf Windkraft

Prototyp wird bei Stötten im Versorgungsgebiet des Albwerks aufgebaut.

Saubere Energie-Erzeugung ist im Vormarsch. Auf Windkraft setzt künftig auch der Göppinger Weltmarktführer im Pressenbau: Ein Prototyp der Schuler-Windräder soll bei Stötten in Betrieb gehen. ...

Weiterlesen ......


Märklin

NWZ - 20. März 2010 - Betriebsratsaffäre: Weißhaar darf bleiben

Märklin-Insolvenzverwalter plant Neustart.

Für den ehemaligen Betriebsratschef von Märklin, Dieter Weißhaar, ist der Zug doch

nicht abgefahren. Insolvenzverwalter Michael Pluta verzichtet auf die fristlose Kündigung und plant einen Neustart. 

Weiterlesen ......


NWZ - 13. März 2010 - Neue Chance für Firma Hang

Insolvenzverwalter erwartet eine Fortführung des Göppinger Unternehmens.

Neue Chance für die Constantin Hang GmbH: Insolvenzverwalter Marcus Winkler sieht die
Möglichkeit einer „dauerhaften Fortführung“ des Betriebes. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 23. Februar 2010 -Die Citibank heißt jetzt Targobank

Göppinger Filiale auf neue Marke umgestellt.

Die Citibank heißt ab sofort Targobank. Die Filiale in Göppingen wurde am Wochenende
auf die neue Marke umgestellt ...

Weiterlesen ......


StZ - 19. Februar 2010 -Wirtschaftsjunioren suchen Nachwuchs

Der Arbeitsschwerpunkt der Vereinigung liegt in der Mitgliedergewinnung und im Bildungssektor.

Die wollen sich weiterhin für die Zukunft wappnen und haben das Vorjahresmotto
„Fit for Future“ kurzerhand um zwölf Monate verlängert. Doch die Göppinger Wirtschaftsjunioren haben dem Slogan einen Zusatz verpasst. „Gesunde Unternehmen – Gesundheit im Unternehmen – Gesunde Wirtschaftsjunioren“, lautet der Untertitel. Das letzte „gesund“ ist besonders groß geschrieben, steht dafür aber in Anführungszeichen. ... .

Weiterlesen ......


NWZ - 19. Februar 2010 - Attraktive Projekte für neue Mitglieder

Wirtschaftsjunioren haben dieses Jahr viel vor.

Die Mitgliederwerbung steht für den neuen Vorstand der Göppinger Wirtschaftsjunioren
in diesem Jahr ganz oben auf der Tagesordnung. Attraktive Projekte sollen Interessierte
junge Menschen anlocken. ...

Weiterlesen ......


StZ - 19. Februar 2010 - Festgeldkonten sind geplündert

Mitten in der Krise erzielt das Geldinstitut 27,4 Millionen Überschuss.

Trotz der Krise schreibt die Volksbank ein Rekordergebnis. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 19. Februar 2010 - Volksbank meldet Rekord

Mitten in der Krise erzielt das Geldinstitut 27,4 Millionen Überschuss.

Die Göppinger Volksbank hat im vergangenen Jahr mitten in der Krise einen Vorsteuergewinn von 27,4 Millionen Euro eingefahren. Das wurde gestern bei der Vorlage des Jahresabschlusses 2009 bekannt. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 06. Februar 2010 - Märklin: Affäre zieht Kreise

Geschäftsführer rechtfertigt Kündigung des Betriebsratsvorsitzenden.

Die Betriebsrats-Affäre überschattet die Nachricht vom Rekordgewinn, den Märklin mit
zwölf Millionen Euro vor Steuern 2009 erzielt hat. Jetzt rechtfertigt Geschäftsführer Kurt
Seitzinger sein Vorgehen. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 05. Februar 2010 - 3000 Dosen in einer Minute

Schuler im Nischengeschäft: Komplettlösungen für die Getränkeindustrie.

Die Maschine aus dem Hause Schuler schafft 3000 Dosen pro Minute: Das Göppinger Unternehmen bietet im erweiterten Nischengeschäft Komplettlösungen für die Getränkedosenindustrie..

Weiterlesen ......


NWZ - 05. Februar 2010 -Märklin: Betriebsratszulage illegal

Insolvenzverwalter Michael Pluta will Kündigung von Dieter Weißhaar gerichtlich durchsetzen.

Im Streit um die geplante Kündigung des Märklin-Betriebsratsvorsitzenden Dieter Weißhaar
fährt Insolvenzverwalter Michael Pluta jetzt schweres Geschütz auf. Er wirft Weißhaar
„illegale Vorteilsnahme“ vor.

Weiterlesen ......


NWZ - 04. Februar 2010 - Neuer Zwist bei Märklin

Geschäftsführer Kurt Seitzinger will den Betriebsratsvorsitzenden entlassen.

Neue Runde im Dauerzwist zwischen Märklin-Geschäftsführer Kurt Seitzinger und dem Betriebsratschef DieterWeißhaar. Der Betriebsrat musste gestern über die fristlose Kündigung seines Vorsitzenden beraten. 

Weiterlesen ......


NWZ - 01. Februar 2010 - Filstal besonders betroffen

Wie lange hilft das Instrument Kurzarbeit noch? – Agentur zieht Bilanz.

Als ein „schwieriges Jahr“ hat der Leiter der Göppinger Agentur für Arbeit das Krisenjahr

2009 bezeichnet. Besonders gebeutelt wurde der Kreis. Im Bezirk nahm die Arbeitslosigkeit um 34,5 Prozent zu. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 29. Januar 2010:

- Schuler schreibt rote Zahlen

Dennoch zeigt das Göppinger Unternehmen „leichte Zuversicht“.

Das Göppinger Traditionsunternehmen Schuler steckt in den roten Zahlen. Dennoch zeigt

Vorstandssprecher Jürgen Tonn „leichte Zuversicht“ auf eine Besserung: „Die Talsohle ist

erreicht.“ ...

Weiterlesen ......

 

- Windmühlen sollen Unabhängigkeit bringen

Göppinger Pressenspezialist Schuler muss massiven Rückschlag hinnehmen.

Der Absturz der Autokonjunktur trifft Schuler hart. Der Göppinger Pressenspezialist muss zweistellig zurückstecken und Personal abbauen. Der Einstieg in die Windkraft soll jetzt neue Perspektiven eröffnen. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 05. Dezember 2009 - Das Ende der Firma Jung

Hiobsbotschaft aus der Göppinger Jahnstraße: Die Firma Jung wird nach 60 Jahren in Göppingen geschlossen. Der zur Körber Gruppe gehörende Schleifmaschinenhersteller hat in Göppingen derzeit 58 Mitarbeiter. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 28. November 2009 - LEITARTIKEL EINZELHANDEL - Noch stimmen die Zahlen

Das muss man sich doch auf der Zunge zergehen lassen: Der Einzelhandel in Göppingen und darüber hinaus in der ganzen Region Stuttgart trotzt der Konjunkturkrise. Das ...

Weiterlesen ......


NWZ - 26. November 2009 - Göppingen gehört zu den Top Ten der Region

Nur in drei Städten ist der Einzelhandelsumsatz pro Kopf höher – Auch Geislingen ist dabei.

Die Stadt Göppingen gehört zu den Top Ten der Region Stuttgart, wenn es um den Einzelhandelsumsatz pro Kopf geht. Nur die Städte Böblingen, Ludwigsburg und Sindelfingen stehen besser da.

Weiterlesen ......


NWZ - 12. November 2009 - Walz verlässt Göppingen -
Modehaus am Marktplatz schließt spätestens Mitte 2010 - Kommt K&L? 

Das Modehaus Walz verabschiedet sich aus Göppingen: Spätestens Mitte kommenden Jahres macht das Bekleidungshaus am Marktplatz zu. Als Ursache nennt das Ulmer Unternehmen den Umsatzrückgang. ...

Weiterlesen ......


NWZ - 17. Oktober 2009 - Ein Etat gegen die Krise -
Göppingen bringt Haushalt 2010 ein. 

Im Angesicht der Wirtschaftskrise und eines drastischen Einbruchs der Steuerannahmen legte die Stadt Göppingen jetzt den Etat 2009 vor: Ein Sparhaushalt soll es nicht sein, eher ein Krisenbewältigungsprogramm. ...

Weiterlesen ......

Mehr Info´s:

Die Eckdaten des Etats

Weiterlesen ......


NWZ - 10. Oktober 2009 - Landrat setzt auf den Aufbruch -
Appell an die Wirtschaft im Stauferkreis - 

Ganz im Zeichen des Aufbruchs im Stauferkreis stand der Jahresempfang der Industrie- und Handelskammer in der EWS-Arena. ...

Weiterlesen ......


NWZ und StZ - 26. August 2009 - Industrie warnt vor Engpass bei Rohstoffen

Berlin
Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat erneut vor einem Rohstoffengpass gewarnt. Die Poltik müsse sich auf internationale Ebene für ein Funktionieren des weltweiten Handels mit Rohstoffen .....

Weiterlesen ......


Die Grünen - Pressemitteilung - 29.6.2009 - GRÜNE unterstützen IHK- Erklärung zum Innenstadthandel
Die Unterstützung des „Stadtentwicklungskonzepts 2030“ durch die IHK zeigt nach Ansicht der GRÜNEN, wie wichtig es war, den Stadtentwicklungsprozess von Anfang an unter Beteiligung der Bürgerschaft durchzuführen, wie sie es erfolgreich beantragt hatten. Für den Gemeinderat ist die IHK- Erklärung nach Ansicht der GRÜNEN ein Fingerzeig der Wirtschaft zur rechten Zeit.

Den vollständigen Text finden Sie hier:


NWZ - 26. Mai 2009 - Krise erfasst die Kommunen -

Massive Steuerausfälle bereiten Sorgen Die Wirtschaftskrise hat die Rathäuser im Landkreis erreicht: Die Kommunen rechnen mit massiven Ausfällen bei den Steuereinnahmen. Göppingen verliert bis 2012 knapp 27 Millionen Euro, so die Prognose. ...

Weiterlesen ......


Stuttgarter Zeitung - 25. Mai 2009 - RETTUNG FÜR WERTVOLLE SAMMLUNG?

Göppingen will ein Märklin-Museum - Seit der Modellbahnbauer Märklin Insolvenz anmelden musste, bangen die Göppinger um die Zukunft der Traditionsfirma. Der Oberbürgermeister Guido Till möchte auf alle Fälle die wertvolle Firmensammlung in der Stadt halten. Im Gespräch mit Carola Fuchs schlägt er vor, eine Stiftung zu gründen. ... Weiterlesen ...... 


2009-04-06 Richtungswechsel

Wie sich Politik verändern kann! Am letzten Donnerstag hat der Gemeinderat ein Konjunkturprogramm verabschiedet, das „grüner“ nicht sein könnte! Gefördert mit Mitteln des Bundes investiert die Stadt fast 6 Mio. € in den Neubau und die energetische Sanierung von Kinder- und Jugendbildungseinrichtungen. Der Zusammenhang von Klima, Bildung und Konjunktur, der schon lange ein zentrales Anliegen der GRÜNEN ist, wird nun im Programm der Stadt umfassend berücksichtigt. Mit diesen konkreten Maßnahmen fördert die Stadt mittelständische Unternehmen vor Ort, die längst den Zug der Zeit erkannt haben. Die Überzeugungsarbeit, an der auch der Energieberater seinen Anteil hat, hat sich gelohnt! Diese Art der Politik ist auch deshalb nachhaltig, weil sie die städtischen Finanzen künftig bei den Energiekosten deutlich entlastet....

Den vollständigen Text finden Sie hier:


(2009) In Zukunft investieren

 

Zwei Themen werden das neue Jahr beherrschen: Die auf uns zurollende Wirtschaftskrise, deren Ausmaß noch nicht abzusehen ist, und die immer deutlicher ins Auge fallenden Auswirkungen der Klimaveränderung.
Nach Angaben der Münchner Rückversicherung starben allein im vergangenen Jahr 220.000 Menschen infolge von Naturkatastrophen verursacht durch die globale Erwärmung. Zwar gab es schon immer Klimaveränderungen auf der Erde, der beschleunigte Anstieg der Temperaturen in den letzten 50 Jahren ist in der Geschichte der Menschheit aber beispiellos. Die wirtschaftlichen Schäden betrugen nach Angaben der Münchner Rück im vergangen Jahr über 200 Milliarden Euro...

Den vollständigen Text finden Sie hier:


(2008) Sozialverträglich oder verantwortungslos

 

Wem dient die Wirtschaft – den Menschen, dem Markt oder den Interessen einzelner?
„Das Kapital und die soziale Verantwortung“ ist ein hochaktuelles und brisantes Thema.
Wir GRÜNEN laden alle Göppinger ein zu einer Diskussionsrunde am heutigen Mittwoch um 19:30 Uhr ins Haus Illig (Jugendmusikschule) in der Friedrich- Ebert- Straße 2. Anregende Impulse erwarten wir von den Teilnehmern auf dem Podium: Gerhard Schick (Bundestagsabgeordneter B’90/Grüne), Àkos Csernai-Weimer (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Göppingen), Peter Zimmermann (Geschäftsführer Mink-Bürsten, Göppingen) sowie Wolf Martin (Industrie- und Handelskammer Göppingen)...

Den vollständigen Text finden Sie hier:


(2008) Faule Kompromisse

 

Für die GRÜNEN gibt es in Göppingen nur einen Weg: Gerade Linien statt Strategie und Taktik. Dass man damit bei Parteien und Presse aneckt, wurde in der vergangenen Woche wieder deutlich.
Beispiel Stadthallen-Hotel:
Jetzt haben wir also einen Kompromiss. Alle vier Standorte werden ausgeschrieben. Die meisten der Stadträte haben dabei für etwas gestimmt, gegen das sie eigentlich sind.
Da bleibt den Göppingern nur eines: Ein klares Veto der Bevölkerung gegen die Standorte im Park! Unterstützen Sie mit Ihrer Unterschrift das Bürgerbegehren (www.buergerbegehren-gp.de)! Öffentliche Parkflächen dürfen nicht zur Verfügungsmasse verkommen!...

Den vollständigen Text finden Sie hier:


2008-01-31 Antrag Grüne Hochregallager Rieger

 

Antrag von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN
Der Gemeinderat beschließt:
Die Stadtverwaltung beschleunigt die bebauungsplanmäßigen Voraussetzungen zur Ansiedelung des Hochregallagers auf dem ehemaligen Holz- Weber- Areal.
Begründung
Der Gemeinderat begrüßt die Zentrierung der Aktivitäten der Firma Möbel Rieger in Göppingen.
Der Gemeinderat anerkennt die wichtige Funktion des Hochregallagers auch für die Standorte der Firma Möbel Rieger u. a. in Esslingen. Eine ausschließliche funktionale zwingende Zusammengehörigkeit mit dem bestehenden Abhollager wird nicht gesehen, siehe Interview der Stuttgarter Zeitung vom mit Herrn Rieger.
Der Gemeinderat anerkennt die industrielle Vorbelastung am geplanten Hochregallager- Standort durch bestehendes Abhollager und B10...

Den vollständigen Text finden Sie hier:


Antrag 17 HH-plan 2008 Baulandbörse

 

Kurzbeschreibung:
Bauplatzbörse
Eine Bauplatzbörse im Internet nach Eislinger Vorbild, in der städtische und private Grundstücke angeboten werden, wird kurzfristig eingeführt.
Link: www.eislingen.de/stadtverwaltung/static/24/bauplaetze/bauplaetze.php...

Den vollständigen Text finden Sie hier:


Antrag 16 HH-plan 2008 Baulandkataster

 

Kurzbeschreibung:
Baulandkatasters nach § 200 BauGB
Die Verwaltung wird beauftragt, eine Veröffentlichung der Baulücken in Form eines Baulandkatasters nach § 200 BauGB vorzubereiten...

Den vollständigen Text finden Sie hier:


Antrag 15 HH-plan 2008 Mobilisierung vorhandener Baulücken

 

Kurzbeschreibung:
Konzeption zur Mobilisierung der vorhandenen innerörtlichen Bauflächenpotenziale
Die Verwaltung wird beauftragt, eine Konzeption zur Mobilisierung der vorhandenen Baulücken und Innenentwicklungspotenziale zu erarbeiten und dem Gemeinderat vorzulegen...


(2007) Göppinger Apfelsaft

 

Endlich: Baumgeld wird wieder eingeführt, Erhalt und Pflege der Streuobstwiesen wieder gefördert!
Die GRÜNEN- Fraktion begrüßt die Wiedereinführung des Baumgelds, wie sie am nächsten Donnerstag in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik vorgestellt wird. Gefordert haben CDU und GRÜNE die Wiedereinführung des Baumgelds in den Haushaltsberatungen für 2007.
DIE GRÜNEN sehen darin der einen - wenn auch kleinen - Beitrag zum Erhalt und zur Pflege der Streuobstwiesen als prägenden Bestandteil unserer Kulturlandschaft...

Den vollständigen Text finden Sie hier:


(2007-05-10) Antrag Baulandpotentiale


Antrag von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN
1. Die Verwaltung wird beauftragt, eine Konzeption zur Mobilisierung der vorhandenen Baulücken und Innenentwicklungspotenziale zu erarbeiten und dem Gemeinderat vorzulegen.
2. Eine Bauplatzbörse im Internet nach Eislinger Vorbild, in der städtische und private Grundstücke angeboten werden wird kurzfristig eingeführt.
Link: www.eislingen.de/stadtverwaltung/static/24/bauplaetze/bauplaetze.php
3. Die Verwaltung wird beauftragt, eine Veröffentlichung der Baulücken in Form eines Baulandkatasters nach § 200 BauGB vorzubereiten...

Den vollständigen Text finden Sie hier:


(2006) Tourismusinitiative Stauferkreis

 

Baumgeld: Zukunft für unsere Landschaft
Jeder von Ihnen, der einen Obstbaum im Garten stehen hat, weiß, wie viel Mühe die Pflege, der Schnitt, die Ernte und das Verarbeiten der Früchte machen. Rein finanziell betrachtet rechnet sich ein Obstbaum für die Besitzer kaum. Neuanpflanzungen lohnen sich nur, wenn man eine Perspektive hat.
Umso mehr ist zu begrüßen, dass Göppinger Bauern, Obstbauvereine und die Lokale Agenda mit viel Engagement und Idealismus ihre Streuobstwiesen pflegen.
Solch gepflegte Wiesen sind eine Augenweide, bieten Naherholung für Göppinger und Touristen, insbesondere aus der Region Stuttgart. Streuobstwiesen bilden einen wesentlichen Teil der wunderbaren Landschaft rund um den Hohenstaufen bis zum Albvorland!...

Den vollständigen Text finden Sie hier:


(2006) Natur als wirtschaftliche Grundlage

 

Klimaänderung hautnah
Viele von Ihnen werden die nächsten Wochen nutzen, ihren wohlverdienten Urlaub anzutreten. Ab in den Süden, ans Meer, in die Berge.
In den letzten Wochen haben die Medien berichtet - über die Meereserwärmung, über schmelzende Gletscher, über schwindende Trinkwasservorräte, sinkende Wasserstände...
In den letzten Tagen erfuhren wir, was es heißt, wenn das Thermometer nur wenig über den sonst üblichen Temperaturen liegt. ...

Den vollständigen Text finden Sie hier:


(2006) Großflächiger Einzelhandel und Nahversorgung

 

2006: ein gutes Jahr?!
Das Jahr nähert sich dem Ende. Auch beim politischen Tagesgeschäft kehrt ein wenig Ruhe ein. Das ist eine gute Gelegenheit, innezuhalten und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.
2006 war für die GRÜNEN ein streitbares Jahr mit mancher konstruktiven Weichenstellung für eine zukunftsweisende Politik. Mehrmals hat unsere Fraktion durch frühzeitiges kritisches Hinterfragen mit der Unterstützung von Mitstreitern erreicht, dass große Konzerne ihre Macht in Göppingen nicht ausspielen konnten...

Den vollständigen Text finden Sie hier:


(2006) Gewerbeflächen und Stuttgarter Straße

 

2006: ein gutes Jahr?!
Das Jahr nähert sich dem Ende. Auch beim politischen Tagesgeschäft kehrt ein wenig Ruhe ein. Das ist eine gute Gelegenheit, innezuhalten und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.
2006 war für die GRÜNEN ein streitbares Jahr mit mancher konstruktiven Weichenstellung für eine zukunftsweisende Politik. Mehrmals hat unsere Fraktion durch frühzeitiges kritisches Hinterfragen mit der Unterstützung von Mitstreitern erreicht, dass große Konzerne ihre Macht in Göppingen nicht ausspielen konnten.
Anfang des Jahres schlugen die Wogen hoch, als wir als erste scharf kritisierten, was unübersehbar war: Der Energieriese EnBW zeigte lebhaftes Interesse an der  „Energieversorgung Filstal“; es wurden bereits intensive Gespräche geführt. Das war mit dem Göppinger Gemeinderat nicht zu machen. Nun bleibt die EVF ein kommunales Partnerunternehmen von Göppingen und Geislingen und wird künftig angesichts knapper werdender Energieressourcen eine noch gewichtigere Rolle beim Umbau zu einer nachhaltigen Energieversorgung spielen...

Den vollständigen Text finden Sie hier:


(2006) DM-Markt in Innenstadt

 

2006: ein gutes Jahr?!
Das Jahr nähert sich dem Ende. Auch beim politischen Tagesgeschäft kehrt ein wenig Ruhe ein. Das ist eine gute Gelegenheit, innezuhalten und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.
2006 war für die GRÜNEN ein streitbares Jahr mit mancher konstruktiven Weichenstellung für eine zukunftsweisende Politik. Mehrmals hat unsere Fraktion durch frühzeitiges kritisches Hinterfragen mit der Unterstützung von Mitstreitern erreicht, dass große Konzerne ihre Macht in Göppingen nicht ausspielen konnten...

Den vollständigen Text finden Sie hier:


2006-04-29 PM GE-Flächen Stuttgarter Straße

 

Pressemitteilung
Anfrage zu Industrieflächen und Innenstadthandel
Stadt antwortet GRÜNEN- Fraktion
Die GRÜNEN hatten angefragt zu den Gewerbeflächen entlang der Stuttgarter Straße mit dem Ziel, im genannten Bereich die dort vorhandenen Flächen für Gewerbebetriebe zu erhalten und ein entsprechendes Bebauungsplanverfahren weiterzuführen.
Die GRÜNEN gehen davon aus, dass es Interesse von Seiten des Einzelhandels gibt und fragten deshalb nochmals an, ob eine etwaige Nichtweiterverfolgung des Verfahrens mit den Einzelhandelsinteressen in Zusammenhang stand. Im Antwortschreiben vom 24.04. bestätigte die Stadt, dass es da noch Klärungsbedarf gegeben hatte...

Den vollständigen Text finden Sie hier:


2006-04-12 GR-Antrag Flächen Stuttgarter Straße

 

Antrag von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN
Eine Beschlussvorlage über den Bebauungsplanentwurf Nördlich der Stuttgarter Straße, die dem Gemeinderat bis dato noch nicht vorgelegt worden ist, wird wegen seiner Dringlichkeit wieder in das Verfahren gebracht und dem Gemeinderat vorgelegt.
Begründung
Nach den Festsetzungen des  Bebauungsplanverfahrens sollte Innenstadt relevanter und großflächiger Einzelhandel so gesteuert werden, dass einerseits für produzierendes Gewerbe vorhandene Flächen nicht verloren gehen und andererseits die Attraktivität des Innenstadthandels nicht zusätzlich beeinträchtigt wird...

Den vollständigen Text finden Sie hier:


2006-04-07 PM GE Flächen Stuttgarter Straße

 

Pressemitteilung
Anfrage zu Industrieflächen
GRÜNE besorgt um Innenstadthandel
Bereits zum zweiten mal fragen die GRÜNEN an zu Gewerbeflächen entlang der Stuttgarter Straße. In der Sache bestand zumindest bislang Einigkeit zwischen Stadt und GRÜNEN, wonach laut Stadtverwaltung im ersten Antwortschreiben vom 17.01.2006  „im genannten Bereich die dort vorhandenen Flächen für Gewerbebetriebe erhalten bleiben sollen und dass dieser Ansatz durch bestehendes und im Verfahren befindliches Planungsrecht unterstützt und gesichert werde“...

Den vollständigen Text finden Sie hier:


(2005) Flächenkataster

 

Stadtbezirke
Auf reges Interesse stieß die Ortsbegehung von Holzheim. Für über 50 Holzheimer war das eine gute Gelegenheit, zusammen mit OB Guido Till sowie Gemeinde- und Bezirksbeiräten aktuelle Themen vor Ort zu erörtern.
Die Bauarbeiten an der neuen B 10 schreiten voran. Gut sichtbar wird die Straße auch für Kaufinteressenten des Wohnbaugebiets „Kirchenäcker“, von dessen 91 Bauplätzen bisher noch keiner vermarktet worden ist. Wie wird die Lärmsituation nahe der B 10 werden? Hierzu  sollten Kaufinteressenten unaufgefordert informiert werden...

Den vollständigen Text finden Sie hier:


01: Neue Seite fuer das neue Baden-Wuerttemberg
Abonniere unseren Newsletter!
Blog der baden-württembergischen Grünen
Gentechnik
Partei ergreifen - Mitglied werden
Spenden fuer Grün